Anglais
Page d'accueil - Librairie en ligne
www.ocde.org
https://twitter.com/OECD_Pubs   http://www.facebook.com/OECDPublications   http://www.youtube.com/oecdilibrary   http://www.linkedin.com/groups/OECD-Publications-4645871  
Identifiant  |   Votre compte  |   Votre bibliothèque  |   Voir panier Aide
Rechercher       dans 
  Conseils de recherche   •   Recherche avancée
Vous êtes sur > Librairie en Ligne de l'OCDE > Fiche du produit
Retour

OECD Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2005/2
OECD Publishing , Date de parution:  19 jan 2006
Pages: 270 , Langue: Allemand
Version: Livre électronique (Format PDF)
ISBN: 9789264036505 , Code OCDE: 122005025E1
Prix:   €54 | $76 | £49 | ¥7000 | MXN980
Disponibilité: Disponible
Ajouter au panier Feuilleter le PDF Envoyer à un collègue    

Autres langues:  Français (Disponible) Anglais (Disponible)
Remplacé par: OECD-Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2013/2 - (Disponible)
Autres versions:  Livre - Broché
Abonnement:  OECD Wirtschaftsausblick (Disponible)

Titres connexes

Détails
Format électronique: Acrobat PDF

Description
Der OECD-Wirtschaftsausblick analysiert zweimal jährlich die großen Trends, die die nächsten zwei Jahre prägen werden, und untersucht eingehend, welche wirtschaftspolitischen Maßnahmen in den einzelnen Mitgliedstaaten zur Förderung eines hohen, nachhaltigen Wirtschaftswachstums erforderlich sind. Darüber hinaus werden auch die jüngsten Maßnahmen und die künftige Entwicklung in wichtigen Nicht-OECD-Volkswirtschaften in Ostasien, Mittel- und Osteuropa, namentlich Russland, sowie in Südamerika gründlich untersucht und bewertet.

Ein Sonderkapitel zu folgendem Thema:

Was ist das Besondere an der jüngsten Hausse der Wohnimmobilienpreise in vielen OECD-Ländern? Wie lässt sich die in den vergangenen zehn Jahren beobachtete starke Erhöhung der Wohnimmobilienpreise erklären? Worin beständen die wichtigsten Folgen einer Stagnation bzw. eines Rückgangs der Wohnimmobilienpreise für die Wirtschaft?


Tables des matières:

Einführung: Weniger robust als es den Anschein hat?
Kapitel I. Gesamtbeurteilung der Wirtschaftslage
-Überblick ...
-Der Aufschwung gewinnt nach und nach an Breite
-Wichtigste Merkmale und Risiken der derzeitigen Situation
-Kurzfristig bestehen Aussichten auf eine dynamische Konjunkturentwicklung
-Herausforderungen für die Wirtschaftspolitik
-Anhang I.1. Inwieweit sind die Sparquoten der privaten Haushalte international vergleichbar?
-Anhang I.2. Revidierte fiskalische Elastizitäten für die OECD-Länder
Kapitel II. Entwicklung in den einzelnen OECD-Ländern und ausgewählten Nicht-OECD-Volkswirtschaften
-Vereinigte Staaten
-Japan
-Euroraum
-Deutschland
-Frankreich
-Italien
-Vereinigtes Königreich
-Kanada 
-Australien
-Belgien
-Dänemark
-Finnland
-Griechenland
-Irland
-Island
-Korea
-Luxemburg
-Mexiko
-Neuseeland
-Niederlande
-Norwegen
-Österreich
-Polen
-Portugal
-Schweden
-Schweiz
-Slowakische Republik
-Spanien
-Tschechische Republik
-Türkei
-Ungarn
-Brasilien
-China
-Russische Förderation
Kapitel III. Jüngste Entwicklungen bei den Wohnimmobilienpreisen: Die Rolle der wirtschaftlichen Fundamentaldaten
-Einleitung und Zusammenfassung
-Dieser Preisboom am Wohnimmobilienmarkt ist anders
-Wohnimmobilienpreise und ihre grundlegenden Bestimmungsfaktoren
-Wohnimmobilienzyklen und Wirtschaftstätigkeit
-Anhang
Verzeichnis der Sonderkapitel in den letzten Ausgaben des OECD-Wirtschaftsausblick ..... 193
Statistischer Anhang
-Ländereinstufung
-Gewichtungsschema für aggregierte Messgrößen
-Unwiderruflich festgelegte Euro-Umrechnungskurse
-National accounts reporting systems and latest data updates
-Anhangstabellen (englische Fassung)
 
 
Weniger Robust als es den Anschein hat?
Gesamtbeurteilung der Wirtschaftslage
Entwicklung in den Einzelnen OECD-Ländern und Ausgewählten nicht-OECD-Volkswirtschaften
Japan
Euroraum
Deutschland
Frankreich
Italien
Vereinigtes Königreich
Kanada
Australien
Belgien
Dänemark
Finnland
Griechenland
Irland
Island
Korea
Luxemburg
Mexiko
Neuseeland
Niederlande
Norwegen
Österreich
Polen
Portugal
Schweden
Schweiz
Slowakische Republik
Spanien
Tschechische Republik
Türkei
Ungarn
Brasilien
China
Russische Föderation
Jüngste Entwicklungen bei den Wohnimmobilienpreisen: die Rolle der Wirtschaftlichen Fundamentaldaten
Statistischer Anhang
Retour Haut de la page